Samstag, 15. April 2017

Thompson, Colin: Bücher öffnen Welten


Peter macht sich auf die Suche nach dem verschwundenen Buch "Für immer leben". Nach vielen Irrwegen stößt er auf den einzigen Menschen, der das Buch gelesen hat, das uralte Kind. "Colin Thompson erzählt davon, was in und hinter den Büchern geschieht, die uns sonst nur den Rücken zukehren." (DIE WELT) 

(Klappentext Lappan Verlag)


  • Gebundene Ausgabe: 40 Seiten
  • Verlag: Lappan (15. Januar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzung: Hildegard Krahé
  • ISBN-10: 3830361637
  • ISBN-13: 978-3830361633
  • Originaltitel: How to Live forever














DIE WELT HINTER DEN BÜCHERN...

Was für ein wunderschönes Buch! Ja, es geht um Bücher, um ein bestimmtes Buch, um die Welt hinter den Büchern. Bereits das Cover vermittelt einen guten Eindruck davon, was einen im Inneren erwartet: eine Entdeckerreise, ein Wimmelbuch, eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher.

Die Rede ist von einer Bibliothek mit vielen tausend Räumen, wo alle Bücher stehen, die jemals geschrieben wurden. Allein die Vorstellung... Doch damit nicht genug - bei Nacht kommt Leben in die Regale. Lichter gehen an, Türen und Fenster öffnen sich auf den Buchrücken, und aus den Seiten ertönt Stimmengewirr. Die Bücher erwachen zum Leben und mit ihnen die Dinge und Personen, die ihnen innewohnen.

Peter wohnt mit seinen Eltern in einem Regal mit Büchern, deren Titel mit 'Q' beginnen. 'Quiz für Querdenker' und 'Quappen mit und ohne Kaul' stehen in seiner Nachbarschaft. Peter beschäftigt ein Geheimnis - er hat entdeckt, dass eines der Bücher in der Bibliothek spurlos verschwunden ist. Die verstaubte Karteikarte zum  Buch  hat er zufällig gefunden, doch in dem Regal gab es nur eine Lücke voller Staub. Der Titel: 'Für immer leben' reizt ihn jedoch so sehr, dass Peter sich auf eine jahrelange Suche danach begibt. Schließlich stößt er auf den einzigen Menschen, der das Buch je gelesen hat: das uralte Kind.

Ein tiefgründiges Bilderbuch hat Colin Thompson hier geschaffen, und jede einzelne Seite lädt zum Entdecken ein. Es bereitete mir eine nahezu kindliche Freude, wieder und wieder und wieder eines der liebevollen Details zu finden. Es lohnt sich so sehr, sich lange auf die einzelnen Bilder einzulassen - das jeweilge Bild verändert sich laufend, je mehr und tiefer man entdeckt. Alltagsgegenstände und Bücher sind so eng verwoben, und das Surreale in den Bildern wirkt um so mehr, je tiefer man sich hineinschaut. Eine überbordende Fantasie kommt hier in den Seiten zutage, und der Titel könnte nicht passender gewählt sein. Ein Buch zum oft-in-die-Hand-Nehmen, denn immer wieder entdeckt man hier Neues. So schön!

Neben der fantastischen Welt, die es hier zu entdecken gibt, gelingt es Colin Thompson auch, mit seinen Bildern Stimmungen zu erzeugen. Beim Betrachten der Seite mit dem uralten Kind beispielsweise kamen mir fast die Tränen, unglaublich. Dazu verpackt Thompson in dem begleitenden Text auch eine Botschaft, die den Leser auch über die Lektüre hinaus begleitet.

Für mich eine absolute Entdeckung, und entsprechend gebe ich für das Buch eine unbedingte Empfehlung - für alle, die Freude am Entdecken und an Fantasie haben, für Kinder, für Jugendliche, für Erwachsene, einfach für alle, die sich durch Bild und Schrift bezaubern lassen wollen. Auch als wundervolle Geschenkidee geeignet.


© Parden







Da der Lappan Verlag sich über den Autor ausschweigt, verweise ich an dieser Stelle auf die Homepage von Colin Thompson, wo er sich selbst in einer Biografie vorstellt


Hier geht es zur Biografie!


Kommentare:

  1. Moin, liebe Anne P. Dank deiner Rezension musste ich mir das Buch auch bestellen und werde es zusammen mit Anne-Marit lesen, die sich das Buch ebenfalls bestellt hat. Auch das Cover finde ich sehr vielversprechend. Nun habe ich aber erst auf dem zweiten Blick gesehen, dass der Band nur 40 Seiten hat. Ein nur kurzer Lesegenuss? Gespannt bin ich.
    Liebe Grüße, Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wiederum bin sehr gespannt, wie Euch das Buch gefallen wird. Es ist eben ein Bilderbuch, und die sind meistens nicht soooo lang... ;)

      Löschen
  2. Das hört sich ja fantastisch an. Ein Lesegenuss für meine Kinder, die Fantasy und schöne Bilder lieben und für mich. Danke für den Tipp, werde es mir auch zulegen!
    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche Euch viel Freude bei all den Entdeckungen! ☺

      Löschen
  3. Du hast ja schon eine beeindruckende Zahl Bücher-Bücher zusammengetragen. Die bibliophile Welt der Anne Parden verdient eigentlich mal einen extra Post.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lest Ihr denn niemals 'Bücher über Bücher'?

      Löschen