KaratekaDD´s KarateBlog

 2 x KaratekaDD
Seit nunmehr fast 20 Jahren betreibe ich Karate. Wie ich dazu kam? Das ist eher eine Anekdote als eine bewusste Entscheidung. Darüber erzähle ich in diversen Geschichten zu den den hier noch vorzustellenden Büchern. Mittlerweile mit einem Schwarzgurt gekleidet, bin ich noch als Schatzmeister und als Webmaster für meinen Dresdner Heimatverein Karate Wadokai Dresden e.V. aktiv. Den könnt ihr auf dieser Webseite kennen lernen. 
Karate lernt man nicht aus Büchern. Aber ich möchte hier trotzdem einige vorstellen und nicht zuletzt deshalb, weil die meisten dieser Bücher mit unseren Trainern in der Stilrichtung Wadokai (Kono Stil) zusammenhängen. 
Diese oder jene nicht immer erst gemeinte Geschichte werde ich sicher auch noch in den Blog aufnehmen.die oben erwähnte Webseite beinhaltet auch ein Magazin. Darin sind einige dieser Geschichten enthalten. Ebenso habe ich unter buchgesichter.de manch eine der Geschichten bereits veröffentlicht.
Vorerst findet ihr eine Kurze Darstellung der Literatur hier.

Teruo Kono
> Der Weg zum Schwarzgurt
> Der Weg des Schwarzgurtes
Dr. Elke von Oehsen
> Sein Leben meistern
 Peter Mixa
> Gedanken zur Kampfkunst
von Oehsen, Mixa und Werner Buddrus
> Karate: Sanbon Kumite Training, Wettkampf, Selbstverteidigung

 
von Lehrgängen und anderen kampfkünstlichen Begebenheiten

* * *

Karate ist untrennbar mit Japan verbunden. Da liegt es nahe, wenn auch einige historische Romane ihren Platz auf dieser Seite finden. 

Roland Habersetzers  AMAKUSA SHIRO - Gottes Samurai aus dem Palisander-Verlag macht den Anfang. ► Rezension

Der Palisander-Verlag hat überhaupt ein breite Palette von Büchern über die Kampfkünste aufgelegt. Daher hat er hier auch eine Verlagsseite.


© KaratekaDD (20.07.2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen